Grundschule Altenlingen
                                                                                                                                                                                              Forstweg 5    49808 Lingen (Ems)    Telefon: 0591-963980 Fax: 0591 9639820  info@grundschule-altenlingen.de
 
 

Besuch der Jüdischen Schule

Im Religionsunterricht ist bei uns das Thema „Judentum“ ebenso wie die Verfolgung der Juden in der NS-Zeit fest verankert. Bereits seit mehreren Jahren besuchen wir mit den Kindern der vierten Klassen im Frühjahr die Jüdische Schule in der Lingener Innenstadt.

Dort erwarten uns dann schon Johannes Wiemker vom „Forum Juden – Christen“ , Aloys Lögering, der den Verein „Judentum begreifen“ leitet und Mitglieder der Jüdischen Gemeinde Osnabrück.

In diesem Jahr hatten wir die Freude, dass sich Inessa Goldman für uns Zeit genommen hat. Sie hat uns sehr lebendig über jüdische Feste und Rituale informiert, uns viele jüdische Kultgegenstände gezeigt und uns ihre Bedeutung erklärt. Mit ihr konnten wir ganz nah erleben, wie lebendig der jüdische Glauben im Alltag ist und das alles eine besondere Bedeutung und einen tiefen Sinn hat. Aus jeder Klasse wurde ein Junge mit einer Kippa (der Kopfbedeckung) dem Tallith (Gebetsschal) und den Tefillin (Gebetsriemen) wie zum Gebet ausgestattet. Wir durften sogar das Schofar-Horn blasen, was vielen von uns sehr gut gelungen ist.

Auch das Aufsuchen der Stolpersteine in der Innenstadt gehört zu diesem Tag immer dazu. Diese besonderen Pflastersteine  erinnern an jüdische Menschen die in der Nazi-Zeit verfolgt und umgebracht wurden. Wir halten an diesen Steinen an und lesen uns die Geschichten vor, die zu diesen Menschen gehören. Jeder von ihnen hat eine andere, aber die meisten Geschichten haben ein trauriges Ende. Wir wollen so die Erinnerung an die Lingener jüdische Gemeinde wachhalten und dafür sorgen, dass wir selber  auch wach und aufmerksam bleiben. So etwas soll ja nicht wieder passieren. Mit niemandem.